Archiv für den Monat: Mai 2007

Blut und Mathe

blut-0neg-ruleZ

Ok mit 485 ml weniger Blut lässt es sich nur zach Bloggen, ich schreib vorher grad einen Beitrag, les mir ihn durch nur Crap Mist deswegen jetzt etwas verständlicheres.

Today war mal wieder eine Blutspenden Aktion, Kitti war zum 2ten und ich zum 3ten Mal. Spenden selber bzw. die “Entnahme” ist nicht wirklich schlimm, ich mein okay sieht schon verrückt aus wenn einfach eine Nadel in die Haut reingeht. Doch das Finger stechen vorher schmerzt wesentlich mehr (was für ein Wunder), heute wurde ich zum ersten Mal gefragt ob ich eh genug Fleisch esse, hab dann 3-4 mins mit der Stecherin gredet;)

Nach der Spende gab es einen neuen Rekord, ich wurde 4 mal gefragt ob es mir gut geht. Standard Satz von mir ist jetzt, “Na passt eh, ich bin immer so weiß”, aber der Kitti sah auch ned “frisch” aus. Somit gingen wir nach der Spende ärger betoniert Würschteln bzw. Krapfen essen. In Mathe wünschten wir uns beide ein Bett, echt wenn man sich dass so vorstellt “gschmeidig” im Bett liegen und den/die Lehrer/in reden lassen, wäre einen Versuch wert.

Wegen Blutspenden kann ich nicht wirklich sagen was der Rest der Klasse heute gemacht hat, bzw. gingen der Kitti und ich um 12. Dass einzige was ich noch weiß ist die “geniale” Idee der Schicht-Gang, den Fryj Test von Samstag auf nächste Woche zu verschieben, damit sie am Freitag noch zur einer 1 Euro Party in der Schicht gehen können.

So ich geh mal schlafen bzw. schneide noch schnell meine “Lernhilfe” zurecht, Blutspenden und Glnt Test ausdenken macht müde, wir lesen uns morgen wenn es heißt “Test´s selbstgemacht”.

Brüllwürfel …

spiegelrulez

… so lautet die Bezeichnung für Lautsprecher vom Ange, ist aber bei mir trotzdem nur auf Platz 2 des Lehrer Vokabulars. An der Spitze steht noch immer “kübelisieren”, diesen Ausdruck lernte ich beim Stadlemann in der ersten, und bezeichnet den Wegwerf-Vorgang einer Sache. Soviel zu den verrückten Begriffen welche wir in der HTL Donaustadt nebenbei lernen, und jetzt zum Tag.

Wir starteten mit 2 Stunden Deutsch bzw. deutschem KUP, daher gab es 3-4 Präsis über verschiedene Themen (ich glaub Alkohol, Michael Moore & noch irgendwas) . In Netzwerktechnik hatten wir dann die Wahl zwischen 2 Stunden Ange Erklärung oder einem Film über Linux, bei uns ist es eigentlich egal über was der Film ist, Grundregel Film > Lehrer (gilt meistens aber nicht immer) daher entschieden wir uns für den Film.

In Datenbanksystem gab es ebenfalls Präsentationen, lustig war das “offene” für jeden zugängliche Script von der Fritzi und Malik Gruppe. Da ihr Projekt “live” im Internet war, konnten wir mit der Präsentation interagieren bzw. selbst “lustige” Daten dazu eintragen. Sonst war Dbsy so unnötig wie immer, nur der Chle hat sich die Spiegelreflex vom Pap ausborgt und ein paar Testaufnahmen gemacht. Die Kamera kann wirklich “leiwonde” Bilder machen, es ist relativ egal was du photographierst Ergebnis sah bei ihm fast immer geil aus. Wir machten dann ein paar “Motion” Aufnahmen, kurz gesagt ich bin depatt im Stiegenhaus 10 mal runtergehüpft, Ergebnis war aber auch da, gar nicht so schlecht.

Nach der Photo Session gab es noch Glnt, ich war sehr in meinen Laptop vertieft bzw. hab den Kodi nicht gehört, wegen Nachhause gehen usw. So waren wir am Anfang der Stunde noch alle da, sogar der junge Kovar hat sich gewundert. Doch nach ein paar Informationen zu keine Ahnung, weißes Rauschen, Kompression und noch irgendwas durften wir gehen. Wieder mal eine schöne Stunde welche nach dem Kovarschen Prinzip komprimiert wurde, also bis morgen zum Blutspenden gute Nacht.

Time for Stats

15k

Da wir jetzt Pfingst-Ferien haben und daher keine Schule, poste ich ein paar Zugriffsstatistiken für htl22.at.

Wenn man sich zurück erinnert hatte der Blog im Sep 2006 um die 1.000 Besucher. Jetzt ein halbes Jahr und ein “bissl” Arbeit später, haben sich diese Zahlen verdreifacht. Nun erreichen wir/ich solche September Ergebnisse fast schon in einer Woche. Ich will jetzt nicht sagen, dass diese Zahlen unglaublich sind, da es bekanntlich Websiten gibt welche in einer Minute mehr als 3000 Besucher haben, nur für htl22.at bin ich sehr zufrieden damit.

Wie sieht es mit dem Forum aus? Solange es keine großen “Events” gibt, schläft das Forum, mit ca. 5 Besucher pro Tag, vor sich hin. Doch das Forum ist alles andere als unnötig, man braucht hierzu nur den Test Kalender mit der Zugriffsstatistik vergleichen. An “bestimmten” Tagen hatte das Forum nicht nur 5 Besucher sondern mehr als 100 ;)

Lange Rede kurzer Sinn, hier jetzt die Grafiken damit ihr euch ein klareres Bild von der Sachen machen könnt. Aja alles in allem, hatten wir schon 15.000 Besucher auf 4BNH @HTL22.

Sep vs. MaiSep vs. Mai 2Tests & Zugriffefast 15.000 Besucher

Wer ist ICH?

weristich

Ja ich weiß wer ich bin, nur ich weiß nicht wer ICH ist, ich meine nicht mich sondern ICH. Kranker Satz wenn man hier nicht die Kommentare ließt, es geht einfach um den mysteriösen Autor namens ICH. Ich (ja ich) dachte mir schon vor ein paar Wochen, dass wir ICH entlarvt haben, doch heute stritt der Kitti alle Anschuldigungen ab ;) Eine kurze Beschreibung des ICH, leicht aggressiv, könnte ein Mitglied der 4 BNH sein, verwendet wiener Rechtschreibung und ist vermutlich männlich.

Soviel mal zu dieser Sachen, was passierte aber sonst noch heute an diesem 6 Stunden Donnerstag. Wir starteten in den Tag mit 3 Stunden Projekt Management, wie fast jede Woche wurden wir vom Treptow gefragt ob wir eh wissen was zu tun ist. Und auch heute bekam er die gleiche Antwort, “Ja passt, wir kennen uns aus, falls was ist fragen wir”, und nebenbei wurde wie immer CounterStrike gestartet. Ich hab mir heute meine wöchentliche Lost Folge(n) heruntergeladen, da mir danach noch fad war, hab ich mir sie gleich (2 x 45 mins) in PPM2 angesehen.

Nach PPM warteten 2 Stunde Como Mathe auf uns, was für eine Freude. Doch sogar in Mathe passierte etwas relativ erfreuliches, wir haben keine 2te Schularbeit, dafür eine Wiederholung. Alles ist besser als eine Como Schularbeit, bin aber trotzdem auf die Laplace-Transformation Wiederholung gespannt.

In Geschichte gab es wie immer Präsentationen, das Highlight war eindeutig der Bobby. So “vorbereitet” und verwirrt war sogar bei uns schon lange keiner mehr. Wir haben seine Präsi aber wie immer, mit Sehr gut bewertet, jedoch wurde sie von der Bauer vorzeitig beendet (war dann doch besser).

Das war der heutige Tag, für morgen gibt es von mir eine 100 % VUT Prognose, und falls wer Infos zum ICH hat, einfach Kommentar hinterlassen.