Und die Fetzn gehn an…

die como pock i gor ned

“Es gibt sieben Fünfer” spätestens ab diesem Zeitpunkt war jeder in Deutsch wach. Ich weiß nicht ob Lehrer so etwas absichtlich gleich zu Beginn verkünden um dann extra noch eine Viertelstunde zu warten. Als Schüler, dazaht man solche Situationen nämlich gar nicht, den meisten gingen wahrscheinlich Gedanken wie “omg oida ich will keinen Fetzn” durch den Kopf.

Endlich, die Schularbeiten-Rückgabe beginnt. “Es haben eh die üblichen einen Fünfer” Verdammt na, ich will keinen Fetzn, jetzt wo ich in Deutsch maturier. “Philipp deine war dieses mal in Ordnung” Ah passt leiwand, ich nehm die Schularbeit wills mir anschaun, he what the f… das ist der Kodi und ned ich, sprich der falsche Philipp. Kurz darauf bekam ich die richtige Arbeit zurück, einen Dreier in Deutsch. Ich mein vor zwei Wochen musste ich noch eine Prüfung machen und jetzt durch meine ganzen positiven Leistungen steh ich auf einer 3.

Auf die Rückgabe folgten die fehlenden kreativen Präsentationen. Der coolste Auftritt war eindeutig der vom Jeff. Er erklärte uns die unterschiedlichen Arbeitsverhältnisse zwischen den Philippinen und Österreich, sah in etwa so aus:

Hallo mein Name ist Jeffry Reyes, ich Arbeite in einer Fabrik
*er schildert seine damalige Situation*
Dann bin ich nach Österreich gegangen…
*Bam, er reißt sich sein Arbeiter Hemd runter und steht auf einmal in einem Krankenpfleger Hemd da*
… wo ich jetzt als Krankenpfleger arbeite.

Es war einfach so stylish bzw. rechnete einfach niemand von uns mit so einer Einlage. Falls er nach der Schule nicht gleich einen Job findet, kann er auf alle Fälle noch irgendwo als Stripper arbeiten :D

Anschließend, auf diese fast komplett erträgliche Deutschstunde, folgte eine NWM Stunde mit dem alten Kovar. Wie schon in den vergangen vier Wochen, unterrichtete er anhand irgendeiner Powerpoint Präsentation welche er im Internet gefunden hat. Dieses Mal durften wir uns bei dem Thema “Thin Client” langweilen. Nichts gegen das Thema oder den alten Kovar, die Thematik an sich ist interessant, nur hat es einfach keinen Sinn, irgendwelche Folien irgendeines IT-Unternehmens aus dem Jahr 199~ zu präsentieren. Zum Beispiel “Die Mindestanforderungen an den Client sind, Windows 3.11 oder Windows 95″ oder “Für jeden Client werden am Server 8 MB Arbeitsspeicher benötigt”. Neben den Folien war meine Lieblingsaussage

Kvar: Da gibt es eigene Unternehmen welche nur Serverfarmen betreiben. Da laufen tausende Server wo hunderte Thin PCs dran hängen.

Wäre ein wenig ineffektiv bzw. genau das Gegenteil des Thin PC Prinzips, die Aussage war vermutlich nur verkehrt oder wie es der Kovar sagen würde kehrvert (btw. der Witz war nie lustig).

In der vierten Stunde ging es mit Wire beim Stocki weiter, besser gesagt mit der nächsten Präsentation. Er brachte uns das Franchise System  anhand mehrerer Beispiele näher. Mein Highlight war die Frage nach der Mail-Adresse:

Stok: Da Klassensprecher soll ma einfach eine Email-Adresse geben, dann schicke ich euch die Präsentation
Me: Ja kein Problem einfach an wire@htl22.at
Stok: *leichter WTF Blick* Was?
Me: wire@htl22.at
Stok: Schreibts mas nachher auf einen Zettel.

Entweder zehn Buchstaben sind zu viel zum auswendig merken oder ihn hats einfach ein bissl verwirrt.

Zum Abschluss des Tages, gab es wie immer zwei wahnsinnig lehrreiche Programmierstunden. Die sinnvollste Tätigkeit war vermutlich das Ausdrucken der Kapi Scans.

Was für Kapi Scans? Vorherige Woche hat mir der Kapi knappe 30 Seiten Mitschriften der letzten vier Mathe Monate zum Scannen zur Verfügung gestellt. Nach knappen zwei Stunden war ich dann auch schon wieder fertig. Den Link hab ich seitdem nicht extra gebloggt, da 3-4 Tage fehlen bzw. von anderen Unterlagen erst morgen nach gescannt werden.

Wiece Mathe Scans Jän – Apr 08, bereits mal Heruntergeladen

Ps: ich werde wahrscheinlich noch weitere Mathe Mitschriften für die Matura scannen. Genaueres sprich eine Übersicht der Unterlagen wird es rechtzeitig hier im Blog geben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>